Über mich 

Simone Zeletzki 

 

Ich kann mich eigentlich an ein Leben ohne Hunde gar nicht mehr erinnern. Durch meine Kindheit begleitete mich schon ein Rauhaardackel, gefolgt von fünf Deutschen Schäferhunden, denen ich auch meine Mitgliedschaft im Verein Deutscher Schäferhunde ( von 1999 bis 2006) zu verdanken hatte. Einen Rhodesian Ridgeback durfte ich ebenfalls zu meinen treuen Begleitern zählen und bin nun stolzer Halter von Wickie (Mini Goldendoodle) und Ludwig (Berger de Picardie).

Seit 2018 leite ich den Hundekindergarten Lucky Dog in Geisenhausen  (https://www.hundekindergarten-luckydog.de).

Den dafür erforderlichen Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG zum gewerbsmäßigen Halten von Wirbeltieren habe ich erfolgreich abgelegt. Es folgten Fortbildungen über Körpersprache von Hunden und das Studium zahlreicher Literaturen.

Im Jahr 2019 entschloß ich mich, eine Ausbildung zur Hundetrainerin in Angriff zu nehmen. Bei der Hundeschule "Freude am Hund" in München habe ich die Ausbildung 2020 erfolgreich mit einem zertifizierten Abschluss beendet. 

 

Folgende Kenntnisse habe ich dort erfolgreich erworben:

 

Grundkenntnisse über die Ethologie des Hundes:

- Abstammungslehre & Domestikation

- Die Entwicklung der Rassen, Selektion

- Genetik & Zucht, Unterschied Straßenhunde, Zuchthund   

- Rassebedingte Wesensunterschiede

- Genetisch fixiertes & erlerntes Verhalten

Welpen:

- Die Entwicklungsstadien

- Pubertät

- Erlernen sozialer Verhaltensweisen

- Welpenspielgruppen

- Passung zwischen Mensch & Hund

- Beratung bei Anschaffung & Aufzucht

Tiermedizinische Grundlagen:

- Anatomie, Physiologie, Pathologie

- Der Einsatz der Sinnesorgane

- Schmerzäußerungen, Schmerzpunkte beim Hund

- Krankheiten im Training erkennen

- Überweisung/ Zusammenarbeit mit dem Tierarzt

- Welche Krankheiten haben welchen Einfluss auf das Training                                

- Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Hund

Grundlage zum Ausdrucksverhalten bei Hunden und Wölfen:

- Spielverhalten, Sexualverhalten, Agressionsverhalten:

- Verhaltenskorrektur durch das Wissen von Beschwichtigungssignalen                  

- Das Agressionsverhalten des Hundes mit Trainingsansätzen

- Equipment wie Halti, Sprühhalsband, Clicker, Disk, Pfeife usw.

- Sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten

Aufbau und Führen einer Hundeschule:

- Wie führe ich ein Kundengespräch                                                                        

- Wie kann ich mein theoretisches Wissen umsetzen                                        

- Wie unterrichtet man, wie unterrichtet man Gruppen

- Wie führt man verantwortungsvoll eine Hundeschule

Tierschutzrechtliche Grundlagen:

- Tierschutzgesetz/Tierschutzhundeverordnung

- Sonstige Regelungen (u.a. Haftpflicht, Listenhunde)

Praxis:

Co-Trainer in der Hundeschule während den Gruppenkursen sowie Teilnahme bei Einzelunterricht (Verhaltenskorrektur), Welpenspielgruppen, Agility, Mantrailing und allen derzeit angebotenen Kursen.

Die Abschlussprüfung bestand aus einem theoretischen Teil und dem Sprechen vor der Gruppe.

 

Im August 2020 habe ich den Sachkundenachweis nach §11 Abs.1 Satz 1 Nr.8f TierSchG erfolgreich abgelegt und darf jetzt als zertifizierte Hundetrainerin für euch da sein.

Ich freue mich sehr, mit euch zusammen zu lernen, zu üben, Abenteuer zu erleben und einfach Freude zu haben auf dem Weg zu einem unzertrennbaren Hund-Mensch Team.



Unsere Partner


Share it!