Hundetrainerin & CEO

Simone Zeletzki, CEO

Ludwig, CFO (Chief Fluff Officer)

 

Ich kann mich eigentlich an ein Leben ohne Hunde gar nicht mehr erinnern. Durch meine Kindheit begleitete mich schon ein Rauhaardackel, gefolgt von fünf Deutschen Schäferhunden, denen ich auch meine Mitgliedschaft im Verein Deutscher Schäferhunde ( von 1999 bis 2006) zu verdanken hatte. Einen Rhodesian Ridgeback durfte ich ebenfalls zu meinen treuen Begleitern zählen und bin nun stolzer Halter von Wickie (Mini Goldendoodle) und Ludwig (Berger de Picardie).

Ausserdem leite ich den Hundekindergarten Lucky Dog in Geisenhausen  (https://www.hundekindergarten-luckydog.de).

Den dafür erforderlichen Sachkundenachweis gemäß § 11 TierSchG zum gewerbsmäßigen Halten von Wirbeltieren habe ich erfolgreich abgelegt. Es folgten Fortbildungen über Körpersprache von Hunden und das Studium zahlreicher Literaturen. 

Anschließend entschloß ich mich, eine Ausbildung zur Hundetrainerin zu machen.

Bei der Hundeschule "Freude am Hund" in München habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Hundetrainerin erfolgreich abgeschlossen. Natürlich belegen wir jährlich Fortbildungen zu verschiedensten Themen um für Euch und Eure Vierbeiner auf dem neuesten Stand zu bleiben.

 

Folgende Kenntnisse habe ich dort erfolgreich erworben:

 

Grundkenntnisse über die Ethologie des Hundes:

- Abstammungslehre & Domestikation

- Die Entwicklung der Rassen, Selektion

- Genetik & Zucht, Unterschied Straßenhunde, Zuchthund   

- Rassebedingte Wesensunterschiede

- Genetisch fixiertes & erlerntes Verhalten

Welpen:

- Die Entwicklungsstadien

- Pubertät

- Erlernen sozialer Verhaltensweisen

- Welpenspielgruppen

- Passung zwischen Mensch & Hund

- Beratung bei Anschaffung & Aufzucht

Tiermedizinische Grundlagen:

- Anatomie, Physiologie, Pathologie

- Der Einsatz der Sinnesorgane

- Schmerzäußerungen, Schmerzpunkte beim Hund

- Krankheiten im Training erkennen

- Überweisung/ Zusammenarbeit mit dem Tierarzt

- Welche Krankheiten haben welchen Einfluss auf das Training                                

- Erste-Hilfe-Maßnahmen beim Hund

Grundlage zum Ausdrucksverhalten bei Hunden und Wölfen:

- Spielverhalten, Sexualverhalten, Agressionsverhalten:

- Verhaltenskorrektur durch das Wissen von Beschwichtigungssignalen                  

- Das Agressionsverhalten des Hundes mit Trainingsansätzen

- Equipment wie Halti, Sprühhalsband, Clicker, Disk, Pfeife usw.

- Sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten, kognitive Auslastung des Hundes

Tierschutzrechtliche Grundlagen:

- Tierschutzgesetz/Tierschutzhundeverordnung

- Sonstige Regelungen (u.a. Haftpflicht, Listenhunde)

Praxis:

Co-Trainer in der Hundeschule während den Gruppenkursen,  sowie Teilnahme bei Einzelunterricht (Verhaltenskorrektur),  Welpenspielgruppen, Agility, Mantrailing und allen derzeit angebotenen Kursen.

Die Abschlussprüfung bestand aus einem theoretischen Teil und einem praktischen Vortrag vor einer Gruppe mit ca. 40 Personen, so wie die Beantwortung derer Fragen unter Anleitung und Prüfung der Ausbilder.

 

Den erforderlichen Sachkundenachweis nach §11 Abs.1 Satz 1 Nr.8f TierSchG habe ich im Veterinäramt Landshut erfolgreich abgelegt.

 

Ich freue mich sehr, mit euch zusammen zu lernen, zu üben, Abenteuer zu erleben und einfach Freude daran zu haben euch auf dem Weg zu einem unzertrennlichen Hund-Mensch Team begleiten zu dürfen.

 

 

Kontaktieren Sie mich gerne über:



Hundetrainerin

Karin Hegele

 

mein Name ist Karin Hegele und meine Liebe zu Hunden habe ich Dank meinem Papa (bekennender Schäferhundeliebhaber) sehr früh entdeckt. Der passende Zeitpunkt sowie der ideale Rahmen für einen eigenen Hund war leider lange Zeit nicht gegeben. Als Kind suchte ich mir also Hunde von Nachbarn zum Spielen und Spazierengehen und war begeisterter Zuschauer wenn der Schäferhundeverein trainierte. Im jungen Erwachsenenalter war es dann endlich soweit: meinen zwei Schäferhunden verdankte ich die Mitgliedschaft im Schäferhundeverein Landshut. Es folgten eine französische Bulldogge, eine weiße Boxerhündin aus dem Tierschutz, eine Shih Tzu-Dame aus schlechter Haltung sowie weitere 2 Boxerhündinnen (ebenfalls aus dem Auslandstierschutz). 

Aktuell teilen die 10-jährige Shih Tzu-Hündin Paula sowie unsere Boxer-Oma Baby (wird im Mai 23 stattliche 12 Jahre alt) freundlicherweise Haus, Couch und Garten mit meiner Familie und mir😉.

Vom Hundebesitzer zum Hundetrainer dauerte es also einige Jahre. 2021 beschloss ich, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen (getreu dem Motto: Tu was Du liebst und Du wirst nie mehr arbeiten müssen!) und startete meine Ausbildung bei Ziemer und Falke – Schulungszentrum für Hundetrainer. Wohin genau die Reise, berufstechnisch gesehen, gehen sollte ließ ich mir offen. Um praktische Erfahrungen zu sammeln habe ich schon bald nach Ausbildungsbeginn bei Simone angefragt, ob ich in ihrer Hundeschule ein Praktikum absolvieren könnte. Nachdem ich erfreulicherweise die Zusage bekam und einigen Grundkursstunden beiwohnen durfte war recht schnell klar, dass die Chemie zwischen Simone, Jürgen und mir einfach stimmte. Ich war und bin nach wie vor angetan von deren humorvoller, entspannter und äußerst professioneller Art. Ich kam also zum Praktikum und ging nie wieder weg 😉. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung darf ich mich nun zertifizierte Hundetrainerin nennen und bin stolzes Mitglied im Team der Pawsitive Packleaders. Nebenbei bin ich die Dienstags-Kindergärtnerin im Hundekindergarten Lucky Dog. 

Ich freue mich sehr darauf mit Euch und Euren Hunden Zeit zu verbringen, trainieren, lernen und gemeinsam Spaß haben zu können! 

                                                                                                                            

 Kontaktieren Sie mich gerne über:


Unser Team bildet sich jährlich mit anerkannten Seminaren (Tierschutzkammer / TÄK) fort!